Spiegel

29. April 2020

Wir kennen ihn alle – den Präsidenten mit der tollen Frisur und wundern uns zuweilen über seine Reden und sein Verhalten. Er kann problemlos heute etwas behaupten und zwei Wochen später genau das Gegenteil verkünden. Erinnert er sich nicht an seine eigenen Worte?

Nun frage ich mich in diesen Zeiten, ob es nicht ganz Vielen unter uns auch so ergeht? Dass wir uns nicht mehr erinnern – an unsere Worte, an unsere Werte? Beispielsweise das Händeschütteln. Als ein muslimischer Schüler vor ein paar Jahren seiner Lehrerin den Händedruck verweigerte, ging eine grosse Empörung durchs Land. Wir sahen unsere Demokratie und unsere Kultur in unmittelbarer Gefahr. Jetzt ist Händeschütteln tunlichst zu unterlassen! Von höchster Stelle verordnet! Wir erdulden’s klaglos und wenn der Zustand noch lange andauert, werden wir uns vielleicht daran gewöhnt haben. Oder die Masken – vor noch nicht allzu langer Zeit wirkte eine Frau mit Kopftuch oder mit Burka sowieso, wie eine Bedrohung auf uns. Und jetzt – sind es vielleicht gerade diejenigen Kreise, die sich eine obligatorische Maskenpflicht wünschen, die sich damals vehement für ein Verhüllungsverbot einsetzten? Ich weiss es nicht!

Als die Grossverteiler dazu übergingen, ihre Kunden Punkte sammeln zu lassen, werteten viele Personen dies als Eingriff in ihre persönliche Freiheit. Es geht doch nicht, dass Daten über unser Einkaufsverhalten gesammelt werden! Glaubt man den heutigen Umfragen, ist ein Grossteil der Bevölkerung damit einverstanden, Handydaten, die Rückschlüsse auf den Bewegungsradius und die Kontakte zulassen, zur Verfügung zu stellen. Ohne genau zu hinterfragen, was mit diesen Daten passiert.

Es stimmt mich nachdenklich, dass wir als demokratische Gesellschaft im „Corona-Modus“ dazu übergegangen sind, alles hinzunehmen, ohne Fragen zu stellen, ohne sich auf die Werte zu besinnen, die uns noch vor ein paar wenigen Wochen hoch und heilig waren.

Ist vielleicht der „Blondschopf“ auf der anderen Seite des Atlantiks nur ein Spiegel für uns? Zeigt er uns auf, wie vergesslich wir alle geworden sind?